FSVBesucher
Online:
2
Besucher heute:
14
Besucher gesamt:
28.202

Termine

10.09.2016 (Samstag)

Oldtimer-Flugtag auf der "Hahnweide"

Vereinstagesfahrt führt nach Kirchheim-Teck (bei Stuttgart) zum
großen Oldtimer-Flugtag auf der "Hahnweide". Hier sind bereits zum
heutigen Tag über 350 teilnehmende Maschinen gemeldet. Der FSV
Cormoran Kirkel bietet dazu auch interessierten Mitgliedern
befreundeter Flugsportvereine Mitfahrgelegenheit.

24.09.2016 (Samstag)

F3RES DMM 2016

24.09.2016 - 25.09.2016

die 3. Offene Deutsche Modellflugmeisterschaft der Klasse F3-RES
wird vom FSV Cormoran Kirkel durchgeführt.

Austragungsort wird beim Luftsportclub Dillingen/Saar e.V.
in Dillingen-Diefflen (Saarland) sein

Deutsche Modellflugmeisterschaft der Klasse F3RES am 24. und 25. September 2016

Der Deutsche Aeroclub – DAeC – hat dem Flugsportverein Cormoran Kirkel e.V. und dem Luftsportclub Dillingen in diesem Jahr die Austragung der 3. Offene Deutsche Meisterschaft der Modellflugklasse F3RES übertragen. Der Wettbewerb, zu dem etwa 60 Piloten aus der Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland erwartet werden, findet auf dem Flugplatz in Dillingen-Diefflen statt. Damit gelang es den beiden veranstaltenden Vereinen nach 1980 und 2008 nochmals eine Deutsche DAeC-Modellflugmeisterschaft ins Saarland zu holen. Die Titel des Deutschen Meisters werden in den Altersklassen Jugend, Junioren und Senioren vergeben.

Anmeldungen sind noch bis zum 9. September 2016 möglich.

An den beiden Veranstaltungstagen sind von den Teilnehmern 500 Wertungsflüge zu absolvieren. Die Flugaufgabe besteht darin, nach dem Hochstart an einem 115 m langen Gummiseil, unter der Ausnutzung von Thermik, jeweils exakt 6 Minuten Segelzeit zu erfliegen und zeit- und punktgenau zu landen. In den Vorrunden müssen die Piloten dazu acht Flüge (in Gruppen mit von Durchgang zu Durchgang wechselnden 8 Konkurrenten) ausführen, bevor die besten 10 am Sonntagnachmittag in drei Finalrunden den Deutschen Meister ermitteln.

Ausschreibung und Anmeldung

von hier kommen die Piloten

Die Titel bei der 3. Offenen DM F3RES am 24./25.09.2016 in Dillingen (Saar)

Hallo liebe DM-Teilnehmerinnen und liebe DM-Teilnehmer!

 

Es gibt lt. der Ausschreibung des DAeC bisher drei separate offizielle Wertungen zum Deutschen Meister der Breitensport-Modellsegelflugklasse F3RES 2016:

1. Deutscher Meister Jugendliche bis 18 Jahre

2. Deutscher Meister Junioren von 18 bis 23 Jahre

3. Deutscher Meister Senioren über 23 Jahre

Wir haben uns nun überlegt, noch drei weitere inoffizielle Titel des DM-Veranstalters zu vergeben:

1. den "Mannschaftspokal“:

Die gemeldeten Teilnehmer können uns ab sofort Mannschaften mit jeweils 3 Piloten melden. Diese werden separat gewertet (hat nichts mit den gemeldeten Teams zu tun). Für die Mannschaftswertung wird das jeweilige Gesamtergebnis dieser drei Piloten aus den bis zu 8 geflogen Vorrunden (abzgl. Streicher) addiert. Die erste Mannschaft erhält eine Kiste Karlsberg UrPils und einen großen Ring Lyoner-Wurst. Die zweite und dritte Mannschaft erhalten Urkunden.

Zur Meldung der Mannschaften brauchen wir von euch lediglich den Mannschaftsnamen und die Namen der 3 Pilotinnen bzw. Piloten.

2. den "Edel-Senioren-Cup" oder "Alten-Knacker-Cup":

Dabei erfolgt eine separate Wertung der Teilnehmer „ü50“,  ebenfalls nach dem Ergebnis aus der Vorrunde. Die ersten drei erhalten jeweils eine Medaille und eine Urkunde.

Dazu brauchen wir Name und Geburtsdatum der „Knacker“ die in diesem Cup gewertet werden möchten.

3. den „Damen-Pokal“:

Hiermit fordern wir die Damenwelt auf, zahlreich an der DM F3RES teilzunehmen, damit die bisher gemeldete Corinna Weiß nicht als einzige Frau gegen die Übermacht der Herren kämpfen muss!

Die ersten drei Damen erhalten jeweils eine Medaille.

  

Weiterhin gute Trainings wünscht euch

das Orga-Team des FSV Cormoran Kirkel e.V.

Modell-Präsentation vom 18.3.2016

Gisbert Spiegel und Andreas Kirch brachten den interessierten Cormoranen in einem
1 1/2 stündigen Power-Point-Vortrag, sowie vielen Mustern und Formteilen und
selbst gebauten Werkzeugen ihre aktuelle GFK-Formenbauweise näher.
Das war hoch interessant und manchem blieb der Mund vor Erstauenen geöffnet.
 
Auf den Fotos zu sehen ist das GFK-Eigenbau-F3J-Hochleistungsmodell ZORCA von
Gisbert und Andreas mit einer Spannweite von 3,33 m in verschiedenen Material-
kombinationen, Fluggewicht 1.600 g. Sowie der F5J-Hochleister (reine Holzbau-
weise) der von Frank Limbach erbaut wurde (vorne rechts). Dann gibts ver.
schiedene Schmeißgeier von Frank und Hein in verschiedenen Bauweisen und
Ausbaustufen.